Print Recipe

Histaminfreie vegetarische Maistortillas / Wraps

Mit diesem Rezept kann man sich eine leckere und gesundeTortilla oder einen Wrap je nach individueller Verträglicheit zubereiten.
Prep Time1 hr
Cook Time30 mins
Course: Beilage, Hauptgericht
Cuisine: Mediterran, Mexikanisch
Keyword: Gemüse, gesund, histaminfrei, Tortilla, vegetarisch, Wrap
Servings: 3
Author: Anni
Cost: ca. 3-6 € (je nach Zutatenauswahl)

Equipment

Ingredients

  • 2 Paprikaschoten
  • 1-2 Zucchini
  • 1-2 Stangen Porree ( Lauch)
  • 5-8 Möhren
  • 3 Eier sehr frisch, möglichst noch lange haltbar
  • 30-50 g Butter (für die Möhren) möglichst frisch
  • 3 EL Dinkelmehl für die Möhren
  • 3-5 EL Rapsöl
  • 2-3 EL Zucker
  • 250 g Maismehl
  • 250 g Dinkelmehl alternativ Weizenmehl, je nach Verträglichkeit
  • ca. 380 ml Wasser
  • einige Blätter Eisbergsalat alternativ Kopfsalat, Frisee, Lollo o.a.
  • Salz
  • verträgliche Gewürze und Kräuter (z.B. Koriander, Kurkuma, Oregano, Ingwer) getrocknet, gefrostet oder frisch
  • Dosenmais falls vorhanden
  • eventuell weitere verträgliche Gemüsesorten

Instructions

  • Paprika waschen, putzen und in Würfel schneiden
  • Zucchini waschen und in Stifte schneiden
  • Porree waschen und in Ringe schneiden
  • Möhren waschen, schälen und in Scheiben scheiden
  • Eier 8-10 min kochen
  • Möhren separat zubereiten: In einem Topf etwas Butter zerlassen, Zucker und nach und nach Dinkelmehl mit dem Schneebesen einrühren. Etwa eine Tasse heißes Wasser unter Rühren zugeben. Möhren dazu geben. Mit heißem Wasser auffüllen, sodass gut die Hälfte der Möhren mit Wasser bedeckt sind. Möhren salzen (etwa 1 EL). Ingwer (ca. 1TL gemahlen oder eine halbe Daumenlänge frisch, geschält und in kleine Würfel gehackt) falls vorhanden zugeben. Mit geschlossenem Deckel bis zur gewünschten Garstufe (ca. 15-20 min) köcheln lassen.
  • Übriges Gemüse in einer großen Pfanne in Rapsöl dünsten; dabei zuerst die Paprika, nach ca. 5 min den Porree und weitere 5 min später die Zucchini zugeben. Zwischendurch das Gemüse jeweils salzen. Solange bei geschlossenem Deckel und niedriger Hitze dünsten, bis die gewünschte Garstufe erreicht ist. Gemüse zum Ende mit verträglichen Gewürzen und Kräutern kräftig abschmecken. Eventuell nachsalzen.
    Währenddessen kann der Tortillateig zubereitet werden.
  • Für den Teig Maismehl und Dinkelmehl in einer großen Schüssel mischen, 1 TL Salz und Wasser zugeben und mit dem Handrührgerät oder Schneebesen zu einem gleichmäßigen, recht flüssigen Teig verrühren.
  • Einige Salatblätter waschen. Eier schälen und vierteln.
  • und Für die Zubereitung der Tortillas etwas Öl oder Butter in einer großen Pfanne oder einem Tiegel erhitzen und eine Kelle oder 2 gehäufte EL Teig hinein geben. Pfanne schwenken, sodass eine möglichst große Fläche des Bodens mit Teig bedeckt ist. Falls vorhanden dazu einen Crepe-Teigverteiler nutzen, damit die Tortillas schön groß und nicht allzu dick werden. Wenn die Tortillas auf der Unterseite leicht gebräunt sind und sich gut anheben lassen, vorsichtig wenden. Tortilla aus der Pfanne nehmen und auf einem Teller ablegen. Diesen unbedingt mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken, sodass die Tortillas nicht austrocknen und später noch zu einem Wrap formbar sind.
  • Tortilla mit dem fertig zubereitetem Gemüse (durch Zugabe von etwas Möhrenkochwasser sollten die Wraps nicht trocken sein), Salatblättern und Eierstücken (+ eventuell Dosenmais) belegen. Je nach Verträglichketi können auch weitere Gemüsesorten, Käse und Fleisch sowie Soßen für die Füllung verwendet werden.
  • Tortilla (am besten in Alufolie) zusammenrollen rollen (wie eine türkische Pizza / Dürüm Döner) oder mit Spießen feststecken.
  • Guten Appetit!